AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
13 Besucher online

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Sören Kierkegaard)

20. Oktober 2017 Namenstag: Wendelin, Vitalis
Noch weitere 65 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (07:16)

20. Oktober 2017

Agar Agar - Bilder


*Agar Agar* wurde bisher 13250mal aufgerufen

Agar Agar


Weitere Namen:
Ceylonmoos, Jaffnamoos, Agar-Agar

Geschichte- Rückblick:
Agar-Agar (Ceylonmoos, Jaffnamoos), eine Droge, die aus Meeresalgen des Ostindischen Archipels bestehend, in Form viereckiger Stücke getrocknet als Handelsartikel vorkommt, hat Ähnlichkeit mit der Hausenblase, findet Anwendung zum Appretiren, als Nahrungs- und Arzneimittel. (Quelle: Rothschilds, L., Hand- und Kontor-Lexikon für den Kaufmannsstand - 1881)

Hinweise:
Vorsicht: Agar Agar (E 406), kann allergische Reaktionen hervorrufen. Es hat stärkende Wirkung auf die Verdauung, reinigt und beruhigt die Darmflora.

weiters:
Agar-Agar ist ein pflanzliches Geliermittel, daß aus verschiedenen Rotalgenarten extrahiert wird. Es enthält sehr viel Pektin und ist reich an Mineralstoffen. Die Gelierkraft ist ca. 5mal so stark wie von Knochen-Gelatine. Es hat geringen Eigengeschmack ( salzig, verflüchtig sich beim Erhitzen), und kann auch für Süßspeisen verwendet werden. Erhältlich als Pulver oder in Flockenform. Gelagert wird es kühl und trocken. Geleezubereitung mit Agar-Agar: - ca. 8 g (=1 Teelöffel) Agar-Agar (Pulverform) - 1/2 Liter Flüssigkeit (Wasser oder Saft) werden kalt miteinander verrührt. Da Agar Agar seine Gelierkraft erst beim Erhitzen entwickelt, wird diese Mischung kurz aufgekocht.


Zuletzt bearbeitet am:08.06.2006



© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum