AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
10 Besucher online

Nichts ist interessant, wenn du nicht interessiert bist (Helen MacInness)

20. August 2017 Namenstag: Bernhard, Ronald
Noch weitere 126 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (12:00)

20. August 2017

Beinwell - Bilder


*Beinwell* wurde bisher 11394mal aufgerufen

Beinwell

Symphytum officinale L.


Weitere Namen:
Glotwurzel, Hasenbrot, Hasenlaub, Himmelsbrot, Honigblum, Kuchenkraut, Lotwurz, Milchwurz, Schärzwurz, Schmalwurz, Schmeerwurz, Soldatenwurzel, Speckwurz, Wallwurz, schwarze Waldwürze, Wottel, Zuckerhaferl.

Geschichte- Rückblick:
Beinwell Schwarzwurzel, dicke, möhrenartige außen schwarze, innen weißgraue Wurzel von Symphytum officinale, ist in trockenem Zustande spröde wie Glas. Abgekocht wird sie zum Appretiren von Zeugen und als Schlichte benutzt. In der Medizin dient sie gegen Katarrhe, gegen die Ruhr und ihr weingeistiger Auszug als Wundmittel, gegen Geschwüre etc. Quelle: Rothschilds, L., Hand- und Kontor-Lexikon für den Kaufmannsstand (1881)

Garten allgemein:
Im Garten verwendet man das blühende Kraut ohne Wurzel (Juni). Sollten Sie mehr Beinwell haben, als Sie anderwertig verwenden können, versuchen Sie doch einfach die noch nicht blühenden Pflanzen als Mulchmaterial auf Ihre Beete zu geben.


Zuletzt bearbeitet am:23.06.2006



© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum