AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
10 Besucher online

Nichts ist interessant, wenn du nicht interessiert bist (Helen MacInness)

20. August 2017 Namenstag: Bernhard, Ronald
Noch weitere 126 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (11:50)

20. August 2017

Heidelbeeren - Bilder

Rezepte mit Heidelbeeren:

Heidelbeeren ansetzen
Heidelbeeren einlegen
Heidelbeertascherln
Heidelbeerkompott - Blaubeerkompott
Heidelbeerkuchen

*Heidelbeeren* wurde bisher 6240mal aufgerufen

Heidelbeeren

Vaccinium myrtilus


Weitere Namen:
Blaubeere, Schwarzbeere, Bickelbeere, Bickbeere, Mehlbeere, Moosbeere, schwarze Besinge, Staudelbeere, Taubeere, Waldbeere.

Geschichte- Rückblick:
Heidelbeeren (Blaubeeren, Schwarzbeeren, Bickelbeeren, Baccae Fructus Myrtillorum), die erbsengroßen, schwarzblauen, süßsäuerliche schmeckenden Beeren des Heidelbeerstrauches (Vaccinium myrtillus). Die Beeren reifen im Juni und werden mittels eines hölzernen Kammes abgekämmt. Frisch oder zubereitet werden sie vielfach gegessen, sie wirken arzneikräftig gegen Durchfall, man färbt Wein, Likör und Papier damit, gewinnt auch Branntwein und Essig aus ihnen, die an der Luft getrockneten Blätter geben einen guten Thee. Quelle: Rothschilds, L., Hand- und Kontor-Lexikon für den Kaufmannsstand (1881)

Volksheilkunde:
Wirkt lindernd bei Durchfall: Einige getrocknete Heidelbeeren kauen.


Zuletzt bearbeitet am:14.06.2006



© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum