AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
9 Besucher online

Lernen, ohne nachzudenken, ist verlorene Zeit; nachzudenken ohne zu lernen ist von Übel. (Konfuzius)

21. Oktober 2017 Namenstag: Ursula, Irmtraud



Der Bauernkalender für den heutigen Tag:
Sankt Ursula Beginn zeigt auf den Winter hin.
Noch weitere 63 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (23:17)

21. Oktober 2017

Himbeere - Bilder

Rezepte mit Himbeere:

Himbeerbowle
Himbeeressig
Himbeergeist - Himbeerastasia
Himbeermarmelade
Himbeerreis (Reis Trauttmansdorff)
Himbeersaft - Himbeersirup
Himbeertorte

*Himbeere* wurde bisher 7451mal aufgerufen

Himbeere

Rubus idaeus


Geschichte- Rückblick:
Himbeerwasser - Aqua Rubi Idaei Himbeerwasser (Aqua Rubi Idaei) erhält man aus den Preßrückständen der Himbeeren durch Destillation mit Wasser, findet in der Medizin Anwendung. Quelle: Rothschilds, L., Hand- und Kontor-Lexikon für den Kaufmannsstand (1881)

Garten allgemein:
Himbeersträucher gedeihen am besten in steinigen und schattigen Wäldern, auf Waldboden. Himbeeren blühen im Mai. In der Blütezeit kann man die jungen Blätter und Triebspitzen sammeln.

Anbau:
Der Himbeerstrauch (Rubus Idaeus) vermehrt sich durch Wurzelschößlinge. Am besten junge Triebe in der Gärtnerei erwerben. Die jungen, 1-jährigen Schößlinge werden erst im dritten Jahr tragbar und liefern ab dann für zwei bis 3 Jahre reichliche Ernte.

Ernte:
Himbeerfrüchte kann man frisch aus dem Garten von Juni bis August ernten.

Harmonie:
Eine harmonische Ergänzung beim Anbau mit Himbeeren bilden folgende Pflanzen: - Knoblauch.


Zuletzt bearbeitet am:15.06.2006



© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum