AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
11 Besucher online

Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen. (Werner Karl Heisenberg)

25. Juni 2017 Namenstag: Wilhelm Prosper, Eleonora
Noch weitere 181 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (15:43)

25. Juni 2017

Kirschen - Bilder

Rezepte mit Kirschen:

Kirschen in Branntwein
Kirschenkuchen
Linzer Torte (mit Schokolade)
Kirschenkompott
Schneller Kirschenkuchen

*Kirschen* wurde bisher 11538mal aufgerufen

Kirschen


Geschichte- Rückblick:
Kirschen sind ein gesundes und beliebtes Obst. Frische Kirschen sind ein beträchtlicher Handelsartikel, sie werden theils roh oder gekocht genossen, theils in Zucker, Essig, Branntwein etc. eingemacht und auf Kirschbranntwein, Kirschsaft etc. verarbeitet. Getrocknete Kirschen, am besten die kleinen sauren, bes. die schwarzen Weichsel-Kirschen, dienen zu mancherlei Speisen und als Schiffsproviant. Kirschbranntwein ("Kirschwasser, Eau de cerise), Branntwein, der in der nördlichen Schweiz, Württemberg, Vorarlberg aus der kleinen schwarzen Waldkirsche bereitet wird. Die Gährung ist in 12-15 Tagen beendet und liefert eine wasserhelle alkoholige Flüssigkeit von lieblichem Geschmack und Geruch. Der Geschmack nach Bittermandelöl rührt von beigesetzten zerstoßenen Kernen der Kirschen her. Quelle: Rothschilds, L., Hand- und Kontor-Lexikon für den Kaufmannsstand (1881)

Ernte:
Frisch aus dem Garten können Sie Kirschen von Juni bis Juli ernten.

Volksheilkunde:
Kirschen wirken blutreinigend. Süße Kirschen regen die Blutbildung an, saure unterstützen die Arbeit von Leber und Nieren.

Hinweise:
Vorsicht: Bei säureempfindlichem Magen genieße man nur süße Kirschen.


Zuletzt bearbeitet am:09.06.2006



© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum