AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
10 Besucher online

In dieser Welt hat nur die Unbeständigkeit Bestand (Jonathan Swift)

27. Juni 2017
Siebenschläfer
Namenstag: Hemma, Cyrill



Der Bauernkalender für den heutigen Tag:
Regnet es am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.
Noch weitere 180 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (09:00)

27. Juni 2017

Melonen - Bilder


*Melonen* wurde bisher 5707mal aufgerufen

Melonen


Geschichte- Rückblick:
Melone, eine Untergattung der Gurken, mit süßen oder süßlichen Früchten, welche in Treibhäusern, Gärten, auch auf freiem Felde gezogen wird und aus Asien nach Europa verpflanzt wurde. Von der süßen Art kennt man verschiedene Spielarten, z.B. Netzmelonen, Warzenmelonen oder Cantalupen, Wintermelonen etc. Von letzteren ist die Wassermelone (Arbuse) zu unterscheiden. Der Melonenzucker, billiger als Rübenzucker, wird in Kalifornien mit bestem Erfolg fabriziert, wo man auch aus den Kernen Oel preßt. Die Melonenkerne werden wegen ihres Gehalts an Fuselöl in Oelfabriken verwendet, außerdem als Leckerbissen (auch verzuckert) genossen und in der Medizin als Kühlmittel gebraucht. In Essig eingemachte Melonenstücke nennt man in England Melon Mangoes. Melonenessenz heißt wegen des Melonenaroms die aus Weinäther mit Kokosöl gewonnene Essenz, die aus sebasylsaurem Aethyläther besteht und zu Fruchtessenzen verwendet wird. Quelle: Rothschilds, L., Hand- und Kontor-Lexikon für den Kaufmannsstand (1881)

Ernte:
Frisch aus dem Garten können Melonen von Juni bis Oktober geerntet werden.

Harmonie:
Eine harmonische Ergänzung beim Anbau mit Melonen bilden folgende Pflanzen: - Kukuruz.


Zuletzt bearbeitet am:29.06.2006



© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum