AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
10 Besucher online

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Sören Kierkegaard)

20. Oktober 2017 Namenstag: Wendelin, Vitalis
Noch weitere 65 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (03:36)


Rezeptindex

Powidl (Pflaumenmus)

Thema: einkochen
Rezeptkategorie: Rezepte mit Zwetschken
(21038 Aufrufe)


Zutaten für Powidl (Pflaumenmus):

2kg Zwetschken ohne Kern (Pflaumen). Zimtpulver, Zitronenschale.

Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Powidl (Pflaumenmus):

Die gewaschenen, entsteinten Zwetschken werden halbiert und in einem grossen Topf mit ganz wenig Wasser zum Kochen gebracht. Sobald das Wasser kocht, wird die Hitze auf Minimum reduziert. Ab diesem Zeitpunkt muß gerührt werden. Am besten mit einem vorne abgeflachten Kochlöffel, denn der Powidl darf nicht anbrennen. Man kann auch etwas Zimtpulver und die Schale einer geriebenen Zitrone (natürlich unbehandelt), als geschmackliche Ergänzung, hinzufügen.
Das Zwetschkenmus (Pflaumenmus) wird so lange auf geringer Hitze eingekocht, bis es streichfähige Konsistenz annimmt. Das kann ca. 5-6 Stunden dauern.
Wissenswertes:
Das Einkochen von Powidl ist eine sehr langwierige Angelegenheit, lohnt sich aber. Eine gute Idee ist es die ganze Familie (oder liebe Freunde) mitmachen zu lassen. Stichwort: *Jeder darf mal rühren* ;-)

Tip:

Die Einkochzeit von Powidl kann man aber auch etwas verkürzen, wenn man die Früchte vorher püriert.
Passt zu: Powidltascherl
Menge gerechnet für 4 Gläser (250g).

Quelle: www.naturverstand.at





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum