AKTUELLESQI GONG - TAI JIBILDER - GALERIEKALENDER - REZEPTELINKSKONTAKT
10 Besucher online

Jeder Mensch hat die Chance, mindestens einen Teil der Welt zu verbessern, nämlich sich selbst. (Paul Anton de Lagarde)

18. Oktober 2017 Namenstag: Evangelist Lukas, Gwendolina



Der Bauernkalender für den heutigen Tag:
Wer an Lukas Roggen streut, es im Jahr drauf nicht bereut.
Noch weitere 66 Tage bis Weihnachten

Z E N

Organuhr   (20:39)

Partnersuche und Singleboersen

Rezeptindex

Marillen in Weinteig (Wiener Wäschermadeln)

Thema: Mehlspeisen
Rezeptkategorie: Rezepte mit Marillen
(13176 Aufrufe)


Zutaten für Marillen in Weinteig (Wiener Wäschermadeln):

Weinteig: 200g Mehl, 1/8 Liter Weißwein, 3 Eidotter, 25g Öl, Salz, 3 Eiklar, 25g Staubzucker. 20 Marillen (Aprikosen), 200g Marzipan, 3 EL Marillenbrand, Staubzucker, Öl (zum Herausbacken), Vanillezucker.

Hinweis: 1 dag = 10g
Zubereitung - Marillen in Weinteig (Wiener Wäschermadeln):

Die gewaschenen, entkernten Marillen mit einem Stückchen Marzipan füllen. In Marillenbrand tunken und in Staubzucker wälzen. Etwas rasten lassen. In der Zwischenzeit den Weinteig zubereiten: Die Zutaten (Mehl, Weißwein, Eidotter, Öl und eine Prise Salz) in einer Schüssel gut verrühren. Die Eiklar zu Schnee schlagen, dabei nach und nach den Zucker mitschlagen. Vorsichtig mit dem Ölteig vermengen (am besten mit einem Holzkochlöffel unterziehen).
Die Marillen in den Backteig tauchen und in heißem Öl herausbacken (goldbraun). Mit Vanillezucker bestreuen.
Wissenswertes:
Wenn Sie etwas mehr Zeit zur Verfügung haben können Sie die Marillen auch schälen.
Menge gerechnet für 4 Portionen

Quelle: www.naturverstand.at





© Ingrid Bruckmüller 2002 - 2017www.naturverstand.at

Impressum